Dauerschleife / Trauerschleife – Und wenn Sie nicht gestorben sind…
Weibach2 – Contemporary Abstract Mixed Media Sculptures
art, design, artwork, maker, Oliver Neumann, Kunst, Macher, mixed media, lights, lamps, tables, unique, contemporary, abstract, sculpture
3257
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-3257,qode-social-login-1.1.3,qode-restaurant-1.1.1,stockholm-core-1.2.1,select-theme-ver-5.2.1,ajax_fade,page_not_loaded,wpb-js-composer js-comp-ver-6.1,vc_responsive

 

Dauerschleife – Trauerschleife

Und wenn Sie nicht gestorben sind…

 

Solo-Ausstellung (17.09. – 29.10.2022) – Galerie Kunstwerk Varel, Neumühlenstraße 10

 

Ausstellung - Dauerschleife / Trauerschleife - Weibach2

 

Dauerschleifen, in der Informatik als Endlosschleifen bezeichnet, sind Schleifen, die nach jeder Abarbeitung erneut abgearbeitet werden, falls die Ausführung nicht durch äußere Einflüsse abgebrochen wird. Äußere Einflüsse sind dabei solche, die im regulären Ablauf des Programms nicht vorgesehen sind, beispielsweise das Abschalten des Computers. (Quelle: Wikipedia)

Wenn Sie also in einer Dauerschleife stecken, dann ist der von außen zugeführte Tod Ihre Lösung.

Dauerschleifen und Schleifen an sich gibt es in unzähligen Varianten und Konstellationen und im Prinzip könnten uns die vielen Schleifen in den Köpfen der Anderen erstmal egal sein. Doch unser gesamtes soziales Gefüge basiert auf diesen Schleifen und dazu gehören dann auch die Dauerschleifen. Das wirft eine Frage auf:

Wie wirkt sich die einzelne Dauerschleife auf das direkte Umfeld, unser soziales Geflecht, unseren Fortschritt und die geistige Entwicklung aus?

Mit dieser Ausstellung möchte ich ein paar anschauliche Fragmente zum Thema anbieten, Denkanstöße geben und ein etwas anderes Bewusstsein für unsere Lebensführung erzeugen.

 


 

Continuous loops, also known as endless loops in computer science, are loops that are processed again after each execution unless the execution is interrupted by external influences. External influences are such, which are not intended in the regular operational sequence of the program, for example the switching off of the computer. (Source: Wikipedia)
So if you are stuck in a continuous loop, then externally supplied death is your solution.

Continuous loops and loops in themselves exist in countless variations and constellations and in principle we might not care about the many loops in the heads of others for the time being. But our entire social structure is based on these loops, and this includes the permanent loops. This raises a question:

How does the individual permanent loop affect the immediate environment, our social network, our progress and mental development?

With this exhibition, I would like to offer a few vivid fragments on the topic, provide food for thought and create a somewhat different awareness for the way we live.

Translated with www.DeepL.com/Translator (free version)